Vera Stolzenberg & Lisa Stelley

Vera Stolzenberg

Impulszeit Elternzeit – Im Gespräch mit Vera Stolzenberg & Lisa Stelley

Erzählt uns kurz, wer Ihr (heute) seid.

Wir, Vera Stolzenberg & Lisa Stelley, veranstalten Märkte, in Schleswig Holstein, im Kontext Handmade/Regionales & Second Hand. Unsere Branche ist im Veranstaltungsbereich anzusiedeln obwohl wir ursprünglich aus anderen Bereichen kommen. Lisa ist Bankkauffrau und ich (Vera) bin Dipl. Politologin, nur leider waren beide Gebiete nur semigut mit Familie und Beruf zu vereinbaren – jedenfalls nach unseren Vorstellungen. Wir sind beide verheiratet und haben jeweils ein Kind. Was wir genau machen könnt Ihr auf unseren Websites nachvollziehen.
Zwergenkram / Deernskram

Die Elternzeit war für Euch eine prägende Zeit. Erzählt mal davon, warum war das so?

Lisa und ich haben uns klassisch in einer Krabbelgruppe kennengelernt und uns angefreundet. Uns beiden war klar, dass sich unsere bisherigen Berufe nicht mit den Kindern vereinbaren lassen, insbesondere, was die Flexibilität anbelangt. Also haben wir unsere Fähigkeiten gebündelt und relativ früh mit der Planung begonnen, wie wir unsere Idee mit den Märkten umsetzen können und den ersten Markt direkt am Ende der Elternzeit veranstaltet. Die uns so wichtige Flexibilität in Bezug auf unsere Kinder war überhaupt kein Problem, da wir gearbeitet haben, wenn die Kinder geschlafen haben und geplant haben, wenn wir gemeinsam mit den Kindern unterwegs waren. Bedingt durch die Elternzeit hatten wir Zeit unsere Geschäftsidee zu entwickeln und mussten nichts überstürzen.

Hattet Ihr ein „Impulserlebnis“? Was hat Euch dazu geführt, das zu tun, was Ihr in der Elternzeit und danach getan habt?

Uns war beiden klar, dass uns in unseren erlernten Berufen die Flexibilität fehlt, um erfolgreich nach der Elternzeit eben genau dort wieder anzuknüpfen. Des Weiteren haben wir festgestellt, dass uns gleichermaßen Nachhaltigkeit und Style wichtig sind. In diesem Zuge waren wir auf der Suche nach „unserem“ Konzept in Lübeck, welches wir aber nicht gefunden haben und da haben wir gedacht – machen wir es doch einfach selbst.
Wir haben unsere Idee entwickelt und nach dem Motto, „learning by doing“ umgesetzt.
Unser allererster Termin war am Pfingstwochenende 2014, viele in unserer Umgebung haben gemunkelt und gesagt, na ob das was wird und Unwägbarkeiten aufgezählt. ABER – unsere erste Veranstaltung war ein voller Erfolg. Angefangen haben wir mit Zwergenkram, Ende 2014 Deernskram noch hinzugenommen und – es läuft ;-). Heute, 2 Jahre später, expandieren wir nach Kiel und vergrößern uns massiv in Lübeck. Wir haben uns 3 Jahre gegeben um (finanziell) erfolgreich dazustehen und sind auf dem besten Wege dahin.

Was möchtet Ihr Müttern und gerne auch Vätern mitgeben, die jetzt gerade in Elternzeit sind?

Überlegt Euch, was ihr möchtet, welche Ressourcen Ihr habt, welche Fähigkeiten und sucht Euch einen Partner/in bzw. ein Netzwerk. Gemeinsam ist vieles einfacher als alleine.

Zurück zur Impuls-Serie.