Stephanie Kempe

Stephanie Kempe

Impulszeit Elternzeit – Im Gespräch mit Stephanie Kempe

Erzähle uns kurz, wer Du (heute) bist.

Mein Name ist Stephanie Kempe, ich bin 28 Jahre alt, Online-Unternehmerin, Trainerin und im Vermietungsbusiness tätig. Ich habe zwei Mädels (Marlene, 2 und Charlotte, 3) und führe eine lebendige Partnerschaft mit meinem Mann Max.
Meine Webpage: www.stephaniekempe.com
Meine Fan Page: https://www.facebook.com/stephaniekempecom/

Die Elternzeit war für Dich eine prägende Zeit. Erzähl mal davon, warum war das so?

Die Tatsache, dass ich nun Vorbild für so kleine reine Wesen geworden bin, hat mich dazu ermutigt, das Beste aus mir und unserem Leben rauszuholen. Was will ich ihnen zeigen? Was will ich ihnen vorleben? Eine lebendige Beziehung zu meinem Partner und auch, dass sie selbst für ihr Glück verantwortlich sind. Also habe ich mein Leben in die Hand genommen – zu 100 % und mit Vollgas.

Wie hast Du das gemacht?

All die Theorien der Persönlichkeitsentwicklung habe ich in die Tat umgesetzt. Ich startete ein Vermietungsbusiness, das uns passives Einkommen bringt. Das gab uns die Freiheit den Sommer in Berlin zu verbringen und seit einigen Monaten sind wir in Wien. Ich startete mein Online-Business, wo es darum geht „Fuck Frustration – feel Fun-Fucking-Tastic“.

Ich ermutige Mütter ihren Weg als Frau zu gehen – mit allem was dazu gehört. Weil Frau sein, Partnerin sein, Unternehmerin sein und Mutter sein sich absolut vereinbaren lässt. Und so bekommen die Kleinen auch mit, „Ah ja – die Mama nimmt sich wichtig, sie achtet auf sich, auf ihre Beziehung und sie nimmt ihr Leben in die Hand“. Und so soll es auch sein. Schaust du als Mutter auf dich, dann vertrauen dir die Kleinen und sehen dich als Vorbild. Deine Zeit ist jetzt und die Kinder sind deine Bereicherung.

Was möchtest Du Müttern und gerne auch Vätern mitgeben, die jetzt gerade in Elternzeit sind?

Nutzt die Zeit für EUCH. Genießt, dass ihr eure Kinder abgöttisch liebt, das ist Tatsache. Diese Zeit zum Philosophieren, zum Spüren, zum Wachsen und zum Träumen ist ein Geschenk. Legt den Perfektionismus ab und lebt eure Träume. Wenn nicht jetzt, wann dann? So seid ihr das beste Vorbild für eure Kinder.

Zurück zur Impuls-Serie.